Zum Hauptinhalt springen

Spielstätten in Papstdorf

Evangelische Kirche

Schon im Mittelalter stand an der Stelle der heutigen Kirche ein kleines Kirchlein. Die jetzige, spätbarocke Dorfkirche wurde nach dreijähriger Bauzeit am 2. Adventssonntag 1787, geweiht. Sie steht auf einer Anhöhe nördlich des Dorfes, der markante wuchtige Turm mit seiner Haubenkrönung prägt ihr Bild. Beim Bau wurden von den Baumeistern Kayser aus Pirna und Reichert aus Königstein Anregungen George Bährs aufgenommen. Die zwei erhaltenen der einst drei Glocken – die große wurde 1711, die mittlere 1787 gegossen – tragen bis heute ihren schönen Klang über Papstdorf hinaus.

Papstdorf · Evangelische Kirche

Lieblingsstücke

Harmonic Brass

Hans Zellner, Elisabeth Fessler Trompeten
Andreas Binder Horn
Alexander Steixner Posaune
Karl-Wilhelm Hultsch Tuba