Sandstein und Musik

Willkommen!

Das Festival Sandstein und Musik zählt zu den herausragenden Kulturereignissen vor Ort. 1993 an den Start gegangen, ist es heute aus der Sächsischen Schweiz und dem Osterzgebirge nicht mehr wegzudenken. Viele Tausend Besucher kommen Jahr für Jahr zwischen März und Advent zu den Konzerten, die in Kirchen, Burgen und Schlössern der Region stattfinden. Das Festival bedient ein stilistisch breites Spektrum und bietet Nachwuchs ebenso ein Podium wie internationalen Spitzenkünstlern.


Keine Konzerte mehr bis Ende 2020

28. Oktober 2020 – Bei Sandstein und Musik wird es bis Ende 2020 keine Konzerte mehr geben. Diese Entscheidung traf die veranstaltende FestivalKultur Sächsische Schweiz FEKUSS gGmbH heute einvernehmlich mit dem Künstlerischen Leiter, Ludwig Güttler, und dem Vorsitzenden des Sandstein und Musik e. V., Klaus Brähmig. Hauptgrund ist das sich drastisch verändernde Infektionsgeschehen auch im Festivalgebiet, dem Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Zugleich wird der geltenden Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung entsprochen.

In den vorwiegend kleinen Spielstätten Hygienekonzepte wirksam umzusetzen, bedeutet eine drastische Verringerung des Publikums und zugleich einen organisatorischen und personellen Aufwand, der nicht länger zu leisten ist und der in keinem Verhältnis steht zum ideellen Gewinn der Konzerte. „Wir bedauern diese Entscheidung zutiefst. Doch sie ist notwendig, um Publikum und Künstler zu schützen“, sagt Geschäftsführer Martin Steude und verweist zudem auf die wachsende Zahl von Besuchern, die aus gesundheitlicher Vorsorge ihre Tickets zurückgeben.

Das Festival Sandstein und Musik ist dankbar, dass im September und Oktober Konzerte unter Auflagen veranstaltet werden konnten. Sie haben bestätigt, wie essentiell wichtig diese Begegnungen für Künstler, Besucher und die Region sind. Wie alle Kulturinstitutionen und Festivals bleibt Sandstein und Musik jedoch durch die Corona-Pandemie gezwungen, auf Sicht zu fahren. Die Planungen für 2021 laufen dessen ungeachtet. Das Programm wird im Dezember bekannt gegeben.

 

Rückerstattung bereits erworbener Tickets

Die Kosten für bereits erworbene Tickets werden rückerstattet. Konzertbesucher werden gebeten, sich bis zum 1. Dezember 2020 an den Veranstalter zu wenden. Benötigt werden:

  • Datum des gebuchten Konzerts bzw. der gebuchten Konzerte
  • Kundennummer bzw. die Kundennummer, über die die Buchung vorgenommen wurde
  • Bankverbindung (IBAN ist ausreichend)

Diese Frist ist zu beachten, da eine Auszahlung der Gelder bis Ende Dezember 2020 erfolgt sein muss. Ohne Angabe von Kundennummer und Bankverbindung kann keine Bearbeitung erfolgen. Eine Rücksendung der Tickets ist nicht notwendig.


Tagesaktuelle Information

Tickethotline +49 3501 446572


Mehr Nachrichten finden Sie hier.