Zum Hauptinhalt springen
Freital · Schloss Burgk
Foto: Irène Zandel

TEAMPLAYER I: STREICHKONZERT

Stefan Hempel (Violine), Piotr Szumieł (Viola) & Friends

 

Ticketpreis: 25 Euro

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquintett g-Moll KV 516

Ernst Toch: Serenade für zwei Violinen und Viola op. 25

Arnold Schönberg: „Verklärte Nacht“ für Streichsextett op. 4

TEAMPLAYER ist ein neues Format bei Sandstein und Musik. Die Idee: Gestandene, erfahrene Musikerinnen und Musiker formen um sich herum ein klein besetztes Ensemble. Sie und ihre Friends haben in dieser Formation noch nicht miteinander musiziert. Türen öffnen sich für frischen Wind und belebende Impulse.

Stefan Hempel gilt als einer der vielseitigsten Geiger seiner Generation und hat eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater Rostock inne. Viele seiner Studierenden sind Preisträger internationaler Wettbewerbe und besetzen vordere Positionen bei namhaften Orchestern in Deutschland. An dieser Einrichtung wurde auch Piotr Szumieł zum Professor für Viola ernannt. Manche dürften den Bratscher noch als Mitglied der Dresdner Philharmonie kennen.

In ihrem Streichkonzert spannen Stefan Hempel (Violine; eine zweite Violine wird noch besetzt), Piotr Szumieł und Anna Furmanowicz (Viola) sowie Clara Baeseke und Rebecca Bradley (Violoncello) einen Bogen von der Wiener Klassik zur Spätromantik, zu deren Höhepunkten Schönbergs Frühwerk „Verklärte Nacht“ gehört. Zudem zu hören: eine Serenade von Ernst Toch. Toch zählte in den 1920er-Jahren zu Deutschlands meistgespielten neuen Komponisten, galt neben Paul Hindemith als ein Hauptvertreter der Neuen Sachlichkeit. Später bekam er den tragischen Beinamen des meistvergessenen Komponisten des 20. Jahrhunderts.