Sandstein und Musik

Willkommen!

Das Festival Sandstein und Musik zählt zu den herausragenden Kulturereignissen vor Ort. 1993 an den Start gegangen, ist es heute aus der Sächsischen Schweiz und dem Osterzgebirge nicht mehr wegzudenken. Viele Tausend Besucher kommen Jahr für Jahr zwischen März und Advent zu den Konzerten, die in Kirchen, Burgen und Schlössern der Region stattfinden. Das Festival bedient ein stilistisch breites Spektrum und bietet Nachwuchs ebenso ein Podium wie internationalen Spitzenkünstlern.


NEWS

Erste Veranstaltungen ausverkauft

Foto: Pixabay

Januar 2020 — Die Zeit läuft. Erste Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

Dazu zählt das Programm „Die Nachtigall des Zaren“ am 9. Mai, 17.00 Uhr auf Burg Stolpen. Wir haben für den Abend mit Schauspielerin Corinna Harfouch eine zweite Auflage 20.00 Uhr eingerichtet. Tickets dafür sind ab sofort erhältlich.


Der 28. Jahrgang geht an den Start

Foto: Nationalparkzentrum, Frank Richter

Januar 2020 — In wenigen Wochen startet der 28. Jahrgang unseres Festivals. Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren.

Das Festival Sandstein und Musik wünscht allen Besuchern spannende, erbauliche, schöne Konzerte.

Jahresvorschau 2020 als PDF

 

 


Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

Foto: pixabay

Dezember 2019 — Sandstein und Musik dankt allen seinen Besuchern, Helfern, Förderern und Unterstützern für ihre Treue und und Zuwendung. Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Nach der Winterpause geht es am 21. März 2020 mit der festlichen Eröffnung in der Pirnaer Stadtkirche St. Marien weiter. Bis zum 2. Advent wird Sandstein und Musik an insgesamt 13 Konzertwochenenden Kultur in der Region aufleben lassen bzw. in die Region tragen. Unter dem Motto „Freiheit und Wagnis“ ist ein facettenreiches, hochkarätig besetztes Programm zu erwarten. Auf unseren Seiten wird es in Kürze detailliert zu finden sein.

Jahresvorschau 2020 als PDF

Der Kartenvorverkauf für die neue Konzertsaison beginnt am 2. Januar 2020.


Festlicher Abschluss

Dezember 2019 — Am 2. Adventswochenende endete der 27. Jahrgang von Sandstein und Musik traditionell mit dem Blechbläserensemble Ludwig Güttler. 28 verschiedene Programme waren zwischen 23. März und 8. Dezember 2019 im Elbsandsteingebirge und im Osterzgebirge zu erleben. Dabei näherte sich das Festival dem Jahresmotto „Schätze unserer Heimat“ aus vielen Perspektiven. Etwa 8.000 Besucher kamen in die Konzerte zwischen Papstdorf und Tharandt, Stolpen und Lauenstein.


Ehrung für das Aris Quartett

Foto: Simona Bednarek

September 2019 — Erfreuliche Neuigkeit beim Aris Quartett, das im Sommer bei Sandstein und Musik aufgetreten war. Das 2009 gegründete Streichquartett ist ausgewählt worden, in der Saison 2020/21 im Rahmen der europaweiten Konzertreihe „Rising Stars“ in den großen Konzerthäusern unseres Kontinents aufzutreten. Die exklusiv von deren Intendanten aufgestellte Reihe sieht pro Saison nur ein einziges Streichquartett vor. Die Wahl ist eine große Ehre und zudem eine fabelhafte Chance für das Aris Quartett, sich in den europäischen Kulturmetropolen vorzustellen. Wir gratulieren dem Quartett sehr herzlich zu diesem weiteren Schritt auf seinem Weg nach oben.


Das besondere Konzert

Compagnie Bodecker & Neander
Compagnie Bodecker & Neander

Juli 2019 — „Geschichten ohne Worte“ waren am 29. Juni in Papstdorf zu hören. Das Berliner Pantomimen-Duo Compagnie Bodecker & Neander und der Freiberger Domorganist Albrecht Koch bestritten gemeinsam dieses bezaubernde Programm. Pantomime bringt scheinbar Unsichtbares zum Vorschein, Emotionen und Fantasien. „Wir geben den Fantasien also Gestalt. So wie die Musik den Raum verzaubert, ihm neue Gestalt gibt, so sehe ich alle Zuschauer/Zuhörer nach dem Konzert festlich, freudig, verwandelt“, hat Wolfram von Bodecker immer wieder erfahren. Im Programm befand sich manche musikalische Rarität, etwa von Clara Schumann, deren 200. Geburtstag die Nachwelt in diesem Jahr feiert.

Zum Konzert...

Tickets


Neuer Jahrgang zu Frühlingsbeginn gestartet

März 2019 — Ein neuer Jahrgang ist zu Frühlingsbeginn gestartet  –  das Festival Sandstein und Musik heißt Sie herzlich willkommen!

In 28 verschiedenen Programmen, die zwischen 23. März und 8. Dezember in der Region Elbsandsteingebirge/Osterzgebirge zu erleben sind, nähert sich das Festival dem Jahresmotto „Schätze unserer Heimat“ aus vielen Perspektiven. Der Künstlerische Leiter Ludwig Güttler setzt auf eine Mischung von Bewährtem und Neuem sowie auf stilistische Breite – ein Konzept, das sich in der Vergangenheit bewährt und zu wachsenden Publikumszahlen geführt hat. Das Spektrum 2019 reicht von Musik für Harfe solo bis zur Salonmusik, von barocken Orgelwerken bis zu Blechbläserensembles, vom klassischen Streichquartett bis zum klangexperimentellen Stahlquartett, von barocker Unterhaltung bis zum Tangoensemble, vom Kunstlied bis zu Evergreens der Filmgeschichte. Auch Boogie und Swing, Literarisches, Satire sowie Pantomime sind Teil des breit gefächerten Angebots.


Freistaat Sachsen fördert

Januar 2019 — In Anerkennung der herausragenden Bedeutung für die Region und weit darüber hinaus erhält das Festival Sandstein und Musik gemeinsam mit den Internationalen Schostakowitsch Tagen Gohrisch seit 2019 eine institutionelle Förderung. Diese Einrichtungen werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Im Zuge dieser Veränderung haben die Trägervereine – Sandstein und Musik e. V. und Schostakowitsch in Gohrisch e. V. – eine übergeordnete, bündelnde Struktur gegründet, die FestivalKultur Sächsische Schweiz FEKUSS gGmbH.