Zum Hauptinhalt springen
Höckendorf (Klingenberg) · Dorfkirche
Foto: Johannes Jost

REZITAL: DURCH JAHRHUNDERTE

Johannes Przygodda, Violoncello

 

Ticketpreise: 25/20/15 Euro

Johann Sebastian Bach
Suite Nr. 1 für Violoncello solo G-Dur BWV 1007

Jean Sibelius
Thema und Variationen für Violoncello solo

Zoltán Kodály
Sonate für Violoncello solo op. 8

„Johannes Przygodda hat mich sehr berührt. Er ist ein überragender Cellist – sein Spiel ist in jeder Phrase von außergewöhnlicher Musikalität und tief emotional. Ein hochsensibler Künstler, wie er selten zu hören ist“, sagt der Dirigent und Pianist Christoph Eschenbach nach seiner ersten Begegnung mit dem jungen, preisgekrönten Cellisten.

Geboren 1993 in Berlin, gab Johannes Przygodda bereits mit acht sein Debüt mit den Berliner Symphonikern im großen Saal der Philharmonie Berlin und ist zugleich Kammermusiker. Das Solorezital mit Werken von Bach, Sibelius und Kodály ist sein erster Auftritt bei Sandstein und Musik.

Neben dem Konzert lässt sich während einer Führung die wunderbar restaurierte Dorfkirche Höckendorf bewundern.