Zum Hauptinhalt springen

Tom Götze

Tom Götze

Foto: Ellen Türke

Der Dresdner Tom Götze zählt zu den herausragenden deutschen Bassisten. Er arbeitet unter anderem mit Richie Beirach, Till Brönner, Günther Fischer, Gitte Haenning, Günter Hörig, Rhani Krija, Manfred Krug, Armin Mueller-Stahl, den Pet Shop Boys, Adam Rogers, John Schröder, Arkady Shilkloper, Günther Baby Sommer, Mike Stern, Chester Thompson, Jiggs Whigham und Pascal von Wroblewsky zusammen. Seit 1989 spielt er in der Dresdner Kultband Dekadance. Seit seinem Studienaufenthalt 1992/93 in den USA (New York und Los Angeles) ist er in den Stilen Jazz, Rock, Pop und Klassik sowie als Schauspielmusiker unterwegs. Als Gründungsmitglied der Dresdner Sinfoniker, einem 1997 bestehenden Ensemble für zeitgenössische Musik, ist er regelmäßig an deren Projekten beteiligt, auch als Solist. Gastspiele und Tourneen führten ihn über Deutschland hinaus unter anderem nach China, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Kuba, Mexiko, Österreich, Russland, in die Schweiz, nach Skandinavien und Spanien.

Ausgezeichnet wurde er mit dem Golden German Jazz Award (2015 und 2017) sowie dem Platin German Jazz Award (2017). Seit 2006 unterrichtet Tom Götze an der Hochschule für Musik in Dresden und ist dort Professor für Kontrabass und Bassgitarre. Bei seinem Debüt beim Festival Sandstein und Musik ist er in der Band von Uschi Brüning und im Ten String Orchestra zu erleben.

www.tomgoetze.de

 

Bad Schandau · Hotel Elbresidenz

Jazzikone

Uschi Brüning Gesang

Michal Skulski Saxofone

Lars Kutschke Gitarre

Tom Götze Kontrabass