Zum Hauptinhalt springen

Philharmonischer Kinderchor Dresden

Philharmonischer Kinderchor Dresden

Foto: Markenfotografie

Er verdankt seine Gründung einer Initiative des damaligen Chefdirigenten der Dresdner Philharmonie, Kurt Masur, im Jahr 1967 und blickt so auf eine über fünfzigjährige Geschichte zurück. Heute zählt der Philharmonische Kinderchor Dresden zu den bekanntesten und erfolgreichsten seiner Art in Deutschland. Die Dresdner Philharmonie unterstützt die kontinuierliche professionelle Arbeit mit den Kindern. Das vielfältige musikalische Spektrum reicht von der Renaissance bis zu Werken des 21. Jahrhunderts und wird immer wieder auch in gemeinsamen Konzerten präsentiert.

Mit seinem A-cappella-Repertoire ist der Chor deutschlandweit und international zu erleben. Im Herbst 2019, anlässlich 30 Jahre Mauerfall, reiste er unter dem Motto „Many Voices – One World“ in zentrale Städte der USA und Kanadas. Zurückblicken kann der Chor auch auf Konzerte und Workshops in Australien, Afrika, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Japan. Rundfunk-, Film- und Fernsehproduktionen sowie zahlreiche CD-Aufnahmen runden die vielfältigen Aktivitäten des Chores ab.

Voraussetzung für das hohe künstlerische Niveau des Chores ist eine intensive und umfassende Ausbildung, die bereits im Vorschulalter beginnen kann. Etwa im Alter von zehn Jahren kann ein Kind im großen Kinderchor mitsingen, an Tourneen teilnehmen, das gesamte Repertoire bewältigen. Die sorgsame Ausbildung fördert jedes Kind und fordert es heraus, sein Können zu zeigen. Aktuell singen rund 140 Kinder in den verschiedenen Formationen. Der Philharmonische Kinderchor, seit 2012 von Chordirektor Gunter Berger geleitet, wurde bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben mit Ersten Preisen ausgezeichnet. In seiner Heimatstadt Dresden ist er Gastgeber des alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen Kinderchorfestivals.

www.dresdnerphilharmonie.de