Zum Hauptinhalt springen

Philharmonic Brass Dresden

Philharmonic Brass Dresden

Dieses international bekannte Blechbläserquintett aus Sachsens Landeshauptstadt gilt als legendär! Es wurde 1984 von Mathias Schmutzler, damals Solotrompeter der Dresdner Philharmonie, heute in selbiger Position bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden engagiert, gegründet. Das Repertoire des Ensembles erstreckt sich von der Renaissance über Barock, klassisches und romantisches Konzert, Oper, Musical und Operetten bis hin zu Jazz- und Dixieland.

Erfolgsrezept und gleichzeitig künstlerisches Markenzeichen von Philharmonic Brass Dresden bilden höchste Virtuosität, verbunden mit musikalischem Einfühlungsvermögen, Freude an ungewöhnlichen Klangmixturen sowie ein lustvolles Kombinieren unterschiedlicher Musikstile. Die originelle Art seiner Programmgestaltung hat Philharmonic Brass Dresden auf mehreren Tonträgern festgehalten.

Die Musiker des Ensembles besetzen Positionen bei der Sächsischen Staatskapelle und beim WDR Sinfonieorchester Köln. Für den erkrankten Mathias Schmutzler ist Peter Mönkediek, Solotrompeter beim WDR-Orchester, zum Ensemble gestoßen. Die fünf Herren fühlen sich stark der Dresdner Blechbläsertradition verpflichtet, möchten aber zugleich in verschiedenen Genres unterwegs sein, um deren bereichernde Vielfalt in Klang und Ausdruck deutlich zu machen. Hier bekommt Barock seinen Glanz zurück, Meisterwerke werden festlich und feierlich zelebriert, Opern und deren geschwätzige Charaktere persifliert, Märsche geschmettert und es wird im Blues-, Ragtime- oder Dixiefieber geschwelgt. Philharmonic Brass Dresden wünschen ansteckende Unterhaltung!