Zum Hauptinhalt springen

Jürgen Karthe

Jürgen Karthe

Foto: Svetoslav Popov

Jürgen Karthe stammt wie das Bandoneon aus Sachsen. 1964 in Leipzig geboren, erlebte er eine musikalische Kindheit. Sein Großvater spielte begeistert Mandoline. Mit zehn Jahren erlernte er das Akkordeon, später weitere Instrumente. Nach einer technischen Berufsausbildung und abgebrochenem Kultur-Studium machte er sein Hobby zum Beruf und wurde Musiker. Sein Interesse für das Bandoneon ließ ihn seit 1994 nicht mehr los. 1995 studierte er am Konservatorium in Rotterdam Tango Argentino, 1997 reiste er für eine Fernsehproduktion nach Buenos Aires. Neben Straßenmusikern lernte er bei Meistern aus Argentinien und Uruguay, darunter Marino Rivero, Nestor Vaz und Nestor Marconi. Als Musiker und Solist arbeitete Karthe im klassischen Tangobereich mit der Semperoper Dresden, dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus und den Münchner Symphonikern zusammen. Bis 2006 spielte er im Sexteto Andorinha. Jürgen Karthe ist in mehreren Tango-Formationen zu erleben, gab mit seinem Bandoneon Konzerte in Buenos Aires, London, Paris, Yokohama, Istanbul sowie Moskau und produzierte bisher zehn Tango-CDs.

www.fermate.cc