Zum Hauptinhalt springen

Edin Karamazov

Edin Karamazov

Foto: Johannes Ritter

Edin Karamazov hat mit seinen mitreißend virtuosen Auftritten als Lautenist und Gitarrist weltweit die Aufmerksamkeit der Musikwelt auf sich gelenkt und beispiellosen Beifall bei Publikum und Musikkritik gefunden. Mit international führenden Ensembles und Künstlern der Alten Musik wie dem Hilliard Ensemble, Hesperion XX, Andreas Scholl sowie mit Sting hat er als Solist zahlreiche CDs eingespielt und weltweit konzertiert.

Als überragender Interpret, technisch brillant auf zahlreichen historischen und zeitgenössischen Saiteninstrumenten, begeisterte Edin Karamazov in großen Konzerthäusern wie Concertgebouw Amsterdam, Wigmore Hall, Philharmonie Berlin, Konzerthaus Berlin, Konzerthaus Wien, Herkulessaal München sowie bei Festivals wie Schleswig-Holstein, Rheingau, Mosel, Niedersächsische Musiktage, Istanbul Bach und Espinho.

Edin Karamazov spielt Zupfinstrumente verschiedenster Kulturen und Epochen und erkundet darüber hinaus die Einsatzmöglichkeiten von Lauteninstrumenten in moderner Musik und zeitgenössischer Improvisation. Er schlägt Brücken von der Alten Musik zur Neuen Musik mit Werken von John Dowland über Johann Sebastian Bach bis zu Leo Brouwer, Ravi Shankar und Astor Piazzolla. Neben seiner Solokarriere arbeitet er gern und stilistisch vielseitig mit Sängern und Instrumentalisten wie Andreas Scholl, Nuria Rial und Dorothee Oberlinger zusammen.

Von Sergiu Celibidache protegiert, begann Edin Karamazov seine musikalische Karriere mit der klassischen Gitarre und gewann erste Preise bei vier Gitarrenwettbewerben. Seine Studien der Barocklaute schloss er bei Hopkinson Smith an der Schola Cantorum Basiliensis ab.