Cornelius Uhle

Cornelius Uhle (Foto: Robert Jentzsch)
Cornelius Uhle (Foto: Robert Jentzsch)

Cornelius Uhle war Mitglied des Dresdner Kreuzchores und wurde dort bereits als Knabensopran mit ersten solistischen Aufgaben betraut. Dankbar blickt er auf das Gesangsstudium an der Dresdner Hochschule bei Christiane Junghanns sowie Olaf Bär zurück. Neben einer regen Konzerttätigkeit ist die Opernbühne stets elementarer Bestandteil seines Schaffens. So war der Bariton 2007 in der Hauptrolle der „Schlüsseloper“(UA) zu erleben, seit 2008 regelmäßig als Papageno in „Die Zauberflöte“ sowie als Gast unterschiedlichster Musiktheater- und Opernproduktionen. Schwerpunkt in dieser breit gefächerten künstlerischen Tätigkeit ist und bleibt der Oratorien- und Liedgesang. Besonderes Interesse gilt dabei dem Spannungsfeld zwischen historischer Aufführungspraxis und zeitgenössischer Musik. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten und Orchestern gibt ihm wichtige Impulse für die sängerische Arbeit. Zahlreiche solistische Engagements im Ausland (Taiwan, Norwegen, Frankreich, Finnland) sowie CD-, Rundfunk- und TV-Produktionen belegen das vielfältige Wirken des Musikers.

 

Termin 2018: 24. Juni