Matthias Jung

Matthias Jung (Foto: Frank Höhler)
Matthias Jung (Foto: Frank Höhler)

Matthias Jung, 1964 in Magdeburg geboren, begann seine musikalische Ausbildung an der Spezialschule für Musik und im Rundfunkjugendchor Wernigerode. Es folgten Studien im Fach Chor- und Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik Franz Liszt, Weimar. Dort gründete er das Vocal Consort Weimar. Es folgten Verpflichtungen an den Tölzer Knabenchor, sodann an den Dresdner Kreuzchor. 1994 bis 1996 wirkte er als amtierender Kreuzkantor. Zahlreiche Werke mitteldeutscher Herkunft, vor allem der Dresdner Hofkirchenmusik und Kompositionen aus den Beständen der Fürsten- und Landesschule Grimma, wurden durch ihn erschlossen und aufgeführt.

Mit gleichem Engagement setzt sich Jung für die Pflege zeitgenössischer Vokalmusik ein. Zahlreiche Werke lebender Komponisten wurden von ihm uraufgeführt. Mit der Etablierung der jährlichen Robert-Schumann-Ehrung des Sächsischen Vocalensembles e. V. stehen auch Chorwerke der Romantik auf seinen Konzertplänen. Neben dem Sächsischen Vocalensemble und dem Knabenchor Dresden leitet er den dresdner motettenchor. Renommierte Ensembles verpflichteten ihn, so die Rundfunkchöre in Berlin, Hamburg, Köln und das Biwako Hall Vocal Ensemble (Japan). Er gastierte erfolgreich in vielen Ländern Europas, den USA und Japan und ist ein gefragter Juror. Seine CD-Produktionen wurden mehrfach ausgezeichnet..

 

Konzert: 2. Dezember 2017