Florian Mayer

Florian Mayer (Foto: HL Böhme)
Florian Mayer (Foto: HL Böhme)

Der Geiger Florian Mayer absolvierte sein Studium in Dresden bei Heinz Rudolf und Wolfgang Hentrich. Stets nach musikalischen Herausforderungen suchend, konzentrierte er sich zunehmend auf eine eigene solistische Laufbahn. Seine derzeitigen Arbeiten mit Transkriptionen nach George Gershwin, selbst komponierten Präludien (CD 2014), die langjährige Auseinandersetzung mit dem Virtuosen Niccolò Paganini, gipfelnd im Erscheinen des Albums „Mein Paganini“ Ende 2015 sowie aktuell die Wiederaufnahme seines Nationalhymnen-Projektes bilden einen derzeitigen, wenn auch bei weitem nicht vollständigen Stand seiner Aktivitäten ab. Mit der Weltmusik-Kapelle „Das Blaue Einhorn“ tourte Florian Mayer viele Jahre im deutschsprachigen Raum und gestaltete mit etwa 800 Konzerten und sechs CD-Veröffentlichungen bis 2013 die letzten sieben Jahre der Bandgeschichte mit.

Seit 2007 lädt er in seiner eigenen Veranstaltungsreihe „Mayer trifft …“ Künstler zu Gespräch und gemeinsamer Aktion ein. Auf der Theaterbühne seit Kindertagen zu Hause, ist er heute ebenso gefragter musizierender Darsteller, so in „Anatevka“ (Fiedler) oder „Gräfin Mariza“ (Zigeunergeiger). Florian Mayer begeistert seit Jahren durch Originalität und charismatische Bühnenpräsenz ein ständig wachsendes Publikum. Als leidenschaftlicher Initiator von Konzertprogrammen sucht er stets den Schulterschluss zwischen Fordern und Unterhaltung des Publikums wie auch den Anspruch, musikalische Darbietung und dramaturgischen Bogen als einheitliches Ganzes zu präsentieren.

 

Konzert: 27. August 2017