Dresdner Salon-Damen

Die Geburtsstunde der Dresdner Salon-Damen schlug 1997 beim Studium an der Musikhochschule Carl Maria von Weber. Noch heute vereint sie eine unstillbare Liebe zur Musik der 1920er- bis 1950er-Jahre. Susann Jacobi lehrt am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden und tritt als freischaffende Konzertsängerin auf. Franziska Graefe ist neben ihrer Lehrtätigkeit als Violinenpädagogin am Heinrich-Schütz- Konservatorium als Barockgeigerin Teil der Batzdorfer Hofkapelle und des Dresdner Barockorchesters. Silke Krause ist freischaffende Musikerin, Arrangeurin, Komponistin und in der Dresdner Jazzszene fest verankert. Juliane Gilbert spielt Violoncello bei den Dresdner Kapellsolisten und hat einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Dresden. Cécile Pfeiff blies Klarinette in verschiedenen Sinfonie- und Theaterorchestern, widmet sich der Organisation und leitet die Dresdner Salon-Damen.

Diese vielfältigen Impulse fließen ein in einen ganz persönlichen Ensemblestil. Eigene Arrangements von Silke Krause und ein vielfarbiges Instrumentarium geben den Interpretationen eine unverwechselbare Note. Die Dresdner Salon-Damen begeisterten in ganz Deutschland, in Luxemburg und in der Schweiz. Zu den Höhepunkten zählen Auftritte auf dem Traumschiff MS „Deutschland“, bei der Musikwoche Hitzacker sowie beim Braunschweig Classix Festival. Nach „Merci mon ami“, „Frauen sind keine Engel“, „Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“, „Das gibt’s nur einmal“ erschien 2016 das fünfte Album „Mit Musik geht alles besser“.

 

Termin 2019: 7. September

 

 

Dresdner Salon-Damen
Dresdner Salon-Damen (Foto: Heike Antoci)