Aleisha Verner

Aleisha Verner
Aleisha Verner (Foto: Sonia Tapiolas)

Aleisha Verner, geboren in Wellington, Neuseeland, begann im Alter von zwölf Jahren mit dem Cellospiel. Als 16-Jährige gab sie ihr Debüt mit Elgars Cello-Konzert beim Wellington Chamber Orchestra. Bevor sie an der Juilliard School of Music in New York bei Joel Krosnick begann und 2011 mit dem Master abschloss, studierte sie auf persönliche Einladung von Richard Aaron an der University of Michigan. Aleisha Verner hat an zahlreichen Konzerten entweder als Solistin oder als Kammermusikerin bei namhaften Ensembles weltweit mitgewirkt, so beim Axiom New Music Ensemble in New York, New Juilliard Ensemble, Graduate String Quartet at Illinois State University, beim Koru String Quartet Prag sowie dem Tokyo String Quartet. Als Solo-Cellistin gastierte sie beim Spoleto Music Festival in Italien und beim Pacific Music Festival in Japan. 2013 gewann die junge Musikerin einen 2. Preis im Filarmonica della Scala Cello Competition. Von April 2012 bis März 2014 war Aleisha Verner Akademistin der Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin, hatte danach dort einen Zeitvertrag. Seit 2016 ist sie bei der Sächsischen Staatskapelle engagiert.

  

Termin 2019: 2. Juni