Albrecht Koch

Albrecht Koch
Albrecht Koch (Foto: Martin Förster)

Albrecht Koch stammt aus der Tradition des Dresdner Kreuzchores. Er studierte Kirchenmusik und Chorleitung in Leipzig unter anderem bei Arvid Gast und Martin Schmeding. Seit 2008 wirkt er als Kantor und Organist am Freiberger Dom, wo ihm mit der Großen Silbermann-Orgel von 1714 eine der wertvollsten Denkmalorgeln weltweit anvertraut ist, wo er Domchor und Domkurrenden leitet und neben Aufführungen Bachs durch Erschließung und Wiederaufführung vergessener Werke der sächsischen Musikgeschichte viel Anerkennung findet. Gleichzeitig setzt er Impulse in der Pflege zeitgenössischer Musik bis hin zu Uraufführungen. Daneben wird Albrecht Koch international als Organist geschätzt. Er gastierte beim Bachfest Leipzig, Orgelfestival Holland, Festival d’Orgue de Monaco, bei den Dresdner Musikfestspielen, in ganz Europa sowie in Australien. Zahlreiche Produktionen für Radio, Fernsehen und CD belegen sein künstlerisches Schaffen.

Albrecht Koch unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig eine Orgelklasse, wird zu Meisterkursen oder als Juror verpflichtet. Seit 2010 ist er Präsident der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft und hat damit die künstlerische Leitung der renommierten Silbermann-Tage und des Internationalen Gottfried-Silbermann Orgelwettbewerbs inne. Seit 2018 leitet er zudem die Konzertreihe an der Silbermann-Orgel in Reinhardtsgrimma. Albrecht Koch wurde in den Sächsischen Kultursenat berufen und vertritt die Stadt Freiberg als Artistic Director in der Vereinigung European Cities of Historical Organs (ECHO).

 

Termin 2019: 29. Juni